Microsoft Office. Outlook Add-in und Add-on Software.

 

 

VBA; Programmierung mit Outlook - Zugriff via CDO

Das Outlook-API ist nicht besonders geeignet, um auf Outlook-Objekte zuzugreifen. Einer der Gründe ist, dass wir damit nicht auf die Daten zugreifen, sondern auf die in den Formularen gespeicherten Daten. Enthält ein Formular zum Beispiel ein Script, wird dieses ausgeführt (das ist langsam) oder es erscheint eine Sicherheitswarnung, die bestätigt werden muss. Außerdem werden vielleicht noch Formulare installiert usw. Zusätzlich erlaubt das Outlook API nicht den Zugriff auf alle Felder (Properties).

 

Microsoft stellt eine Bibliothek zur Verfügung, die einen etwas schnelleren Zugriff auf die Elemente erlaubt: CDO, Microsoft Colloboration Data Objects. Dies ist zwar immer noch viel langsamer als ein direkter Zugriff via Extended MAPI, also direkt auf die Datenbanken, aber schon um einiges brauchbarer als das Outlook API.

 

Um vom Outlook API nach CDO zu wechseln, verwenden wir einfach die aktive Outlook Session:

 

sub test

   dim session as new mapi.session

   set session.MAPIOBJECT = outlook.application.GetNameSpace("MAPI").MAPIOBJECT

   ' Ab hier können wir mit der CDO Session arbeiten

end sub

Zurück nach oben

W3C - Valid zu HTML 4.01 Transitional!

www.w3c.de